Sasaab, Samburu und Westgate Community Conservancy, privates Schutzgebiet
andere Safaricamps in der Samburu: Elephant Watch Camp, Larsens, Saruni samburu, Sarara

Diese  luxuriöse Safari-Lodge in der  trockenen Buschsavanne des Samburugebietes bietet  neben grandiosen Tierbeobachtungen auch die Möglichkeit zu authentischen Begegnungen mit den Samburu, die hier noch weitgehend traditionell im Busch leben. Die Zeltsuiten hingegen bieten dem anspruchsvollen Besucher jeglichen Komfort und reflektieren im Design die Schönheit, Stärke und  Grösse von Afrika. Schon beim Frühstück oder beim Duschen beobachten Sie die Elefanten und andere Tiere am  Ewaso Nyiro Fluss.  Ausser Pirschfahrten mit offenen Geländewagen machen Sie auf Wunsch auch Kamelsafaris, Wanderungen mit den ortskundigen Guides von den Samburus und Nachtfahrten bei denen Sie Leoparden,  Hyänen, Buschbabys, Löffelhunde  und vielleicht sogar ein Erdferkel sehen . Den Abschluss des Tages bildet der Sundowner im Busch oder am Fluss.
Bei Tag sind Elefanten, Rothschildgiraffen, Generuks, Zebras, Löwen und manchmal auch die  Afrikanischen Wilsasaab samburu safarilodgedhunde anzutreffen. Hier vermeiden Sie die Fahrzeug- Ansammlungen in der Samburu und sind wirklich im Busch.
Sasaab besteht aus neun über 100 qm großen Safari-Zelten, die unter Strohdächern stehen. Jedes Zelt hat einen Schlafraum, einen Loungebereich und ein offenes Badezimmer. Die Safarizelte sind mit Einzel- oder Doppelbetten ausgestattet. Strom wird über Solarenergie produziert, so dass Sie Ihre Akkus direkt im Zelt laden können.  Jedes Zelt hat einen eigenen kleinen Pool. Der Hauptbereich des Sasaab Camp steht auf einer felsigen Anhöhe und bietet so eindrucksvolle Ausblicke auf den Ewaso Nyiro River, das Wild und die Landschaft. Hier werden auch die Mahlzeiten eingenommen, es sei den Sie wollen ein Picknick im Busch machen. Großer Wert wird auf frische Produkte und Zutaten bei den Speisen gelegt.  Kinder jeden Alters sind willkommen in Sasaab.  Ein SPA ist vorhanden.   Sasaab ist gut zu kombineren mit Lewa Downs, Kitich und anderen Lodges in der Samburu und   der Mara.
Ich war hier im Oktober auf einer Inforeise und bin begeistert. Es gibt auf dem weitläufigen Gelände viele Vögel  und Dik Diks, die man aus nächster Nähe beobachten kann.  Von der Veranda beobachten Sie die Elefanten im Fluss. Ich sah bei der Morgenpirschfahrt eine Leopardin mit einem subadulten Jungtier auf den Felsen , Löwen und Elefanten sowie  Wildhund-Spuren.   Die Lodge ist bestens geführt und die Zeltsuiten sind tagsüber offen, werden aber bei Nachteinbruch komplett eingenetzt. Sehr gute Duschen und bestes Essen, hier wird es Ihnen an nichts fehlen.  Auch Kamel-Safaris sind inklusive.
Die Landschaft ist traumhaft schön, sogar bei der Dürre im Oktober als ich da war.  Wer will, kann hier authentischen Einblick in die Lebensweise der Samburu bekommen. Das private Schutzgebiet ist Teil der Northern Rangeland trust, der bekannt ist für seine nachhaltigen Naturschutzprojekte,  welche die Kommunen vor Ort mit in ihre Arbeit einbinden.

Preise  für Safari auf Sasaab 2022:
I
in der Nebensaison Januar bis Mai  und von 1.11. bis 15.12. ca.  1050.- €.
In der Hochsaison Juni bis Oktober und 16.12. bis 15.1. 2023 für ca. 1390.-  € pro Tag und Person im Doppelzimmer,  Kinder ab 450.-  €.  Einzelzimmer plus  ca 350.- €.

Inklusive sind auf Sasaab: Alle Safariaktivitäten, Parkgebühren , Vollpension und Standardgetränke, Wäscheservice, Transfers vom Airstrip.  
Nicht inklusive: Flug ab Nairobi, Luxusgetränke, SPA, persönliche Ausgaben.

Buchung bei Ihrem Spezialisten für Safaris, der Zoologin Sylvia Rütten: Tel. 06726-8071771 oder Email: lion-king-safaris@email.de .
Günstigere Kombipreise bei Buchung von  Solio oder in Salas Camp in der Masai Mara , bis 40 % Nachlass.
 

samburu-kenia-safari-reise_0004

Copyright African Queen Safaris by Sylvia Rütten